Die Landesschulbehörde informiert mit der Mobilitätszeitung.

Im letzten Schuljahr lag der Fokus der Tätigkeiten auf der Erstellung von Lernsituationen für den Bereich Mobilität. Entstanden sind hierbei acht Lernsituationen mit den Themen Migration, Biokraftstoffe und Tourismus als Wirtschaftsfaktor zu unterschiedlichen Bausteinen des Curriculums Mobilität. In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei den zehn

Mitgliedern der Arbeitsgruppe für das Engagement bedanken. In der nächsten Dienstbesprechung werden die Lernsituationen auf CD verteilt mit der Bitte, sie auf den jeweiligen Schulservern zur möglichst intensiven Nutzung und Weiterentwicklung abzulegen.

Blättern...

Grußwort zur sechsten Auflage der Mobilitätszeitung von Herrn Uwe Schröter,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Leuphana Universität Lüneburg und Rektor i.R..

Von Herrn Uwe Schröter:
Vor 10 Jahren wurde der Erlass zum Curriculum Mobilität veröffentlicht. Sicher ein guter Zeitpunkt, sowohl einen Rückblick vorzunehmen, als auch einen Ausblick auf die Zukunft des Lernbereiches zu wagen. Die Entwicklungen in Politik, Wissenschaften und insbesondere die prognostizierte Entwicklung des Klimas geben den Vätern des Curriculum Mobilität recht, wenn sie die umfassende

Sichtweise auf das weite Problemfeld Mobilität“ einforderten. Man verortete sich, indem man herausstellte, dass „Das Curriculum-Modell (steht) unter dem Leitbild der Agenda 21“ steht und bereits damals auf die Verbindungen des Themenfeldes zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung hingewiesen wurde.
Blättern...


Die Autostadt in Wolfsburg als Partner für außerschulisches Lernen.

Von Herrn Cord Völkening:

Die Fachkonferenz mit mehr als 200 Bildungsexperten fand in diesem Jahr in der Autostadt in Wolfsburg statt sowie im phæno, direkt gegenüber dem automobilen Themenpark. Der niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann in seinem Grußwort in der Autostadt: „Es geht um die Zukunft unserer Kinder“ und darum, „Ideen und Visionen für eine nachhaltige Zukunft zu entwickeln."


Bild: 4. NUN-Konferenz in der Autostadt
Blättern...

Lernsituationen für Ihren Mobilitätsunterricht

Lernsituation 1: Migration und die Folgen
Welche Erklärungen bietet Roman Reusch für die Gewaltbereitschaft und den überproportionalen Anteil krimineller

Jugendlicher mit Migrationshintergrund, speziell Personen arabischer Herkunft ? Stützt die polizeiliche Kriminalstatistik diese Aussage? Blättern...

Lernsituation 2: Migration
In dieser Lernsituation werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, mittels eines Interkulturellen Tests (Material 1 im Anhang)


ihre ausländischen Mitschüler besser kennenzulernen und Vorurteile abzubauen. Blättern...


Lernsituation 3: Mobilität und Umwelt
Was bedeutet es für Sie, „mobil" zu sein?
Welche Gründe gibt es für Mobilität?
Berechnen Sie mit dem CO2 Rechner der Bundesregierung Ihren CO2 Ausstoß pro Woche, pro Jahr in Bezug auf Ihr Verkehrsmittel.


Vergleichen Sie die Schadstoffemissionen verschiedener Verkehrsträger. Welche Verkehrsmittel sind hinsichtlich ihrer CO2-Emission besonders geeignet für Ihre Mobilitätsbedürfnisse.... Blättern...

Lernsituation 4: Lernsituation zum Erwerb interkultureller Kompetenz
Durch eine Geschichte von Johann Peter Hebel werden verschiedene Überlegungen zu den folgenden Fragen abgeleitet.


Warum wanderten in der Vergangenheit Menschen aus? Welche Motive haben Migranten heute, ihr Land zu verlassen? Blättern...

Lernsituation 5: Elektromobilität- Eine Alternative zum Öl.

Auf dem unten aufgeführten Link findet man das Thema in
14 Unterkapitel gegliedert, aus der Sicht des Verbands der deutschen Automobilindustrie. So findet man z. B. Material zu den Themen "Mobilität in der Zukunft", "Sauberen Strom in die Autos bringen", "Der realistische Traum vom klimaneutralen Fahren", "Die Elektromobilität verändert die Automobilindustrie", "Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Mobilität", oder "Die Vorteile der Elektromobilitat im Überblick".
Diese eignen sich gut dazu, das Thema in Gruppen zu erarbeiten und im Anschluss von Schülern präsentieren zu lassen.

www.elektromobilitaet-vda.de


Quelle: Magazin, herausgegeben vom Verband der Automobilindustrie


Lernsituation 6: Elektromobilität- Wie funktioniert das?
Hier stehen Unterrichtsmaterialien zum Thema Elektromobilität zum Download für Sie bereit. Dabei wird das Thema in die nachstehenden Unterthemen eingeteilt:
1. Was ist Elektromobilität?
2. Was ist ein Hybrid und welche Bauweisen gibt es?
3. Wie funktioniert ein paralleler, ein serieller, ein Mischhybrid, ein verzweigter, oder ein Plug- in- Hybrid?
4. Wie unterscheiden sich Micro, Mild und Full Hybrid?
5. Wie funktioniert ein Brennstoffzellenfahrzeug?
6. Wie funktioniert ein Batterieelektrisches Fahrzeug?
7. Welche Vorteile hat der Einsatz von Elektroautos?
8. Wer ist beteiligt an der Entwicklung der Elektromobilität?
9. Die Herausforderungen der reinen Elektromobilität

www.unsere-autos.de


Quelle: Magazin, herausgegeben vom Verband der Automobilindustrie als herstellerübergreifende Werbeinitiative

Singapur: Ideen und Visionen für eine Mobilität im Brennpunkt

Von Herrn Jan Merkner:
Singapur weist viele Superlative auf und spielt trotz seiner geringen Größe wirtschaftlich nicht nur in Südost-Asien in der obersten Liga. Singapur hat ein weit höheres Bruttosozialprodukt pro Kopf als die Bundesrepublik Deutschland, die weltweit höchste Millionärsdichte, eine der niedrigsten Kriminalitätsraten, die dritthöchste Bevölkerungsdichte weltweit, ist exemplarisch und berüchtigt für seine Sauberkeitsanstrengungen oder auch die nach wie vor praktizierten Prügelstrafen, aber eines hat Singapur nicht : Platz. Wie geht Singapur damit um? Wie schafft es die Regierung des Stadtstaats, die Mobilität so zu regeln, dass ein Verkehrsinfarkt ausbleibt und die Stadt ihre wirtschaftliche Attraktivität behält?



Blättern...

Filme vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat DVR als Unterrichtsidee.


Um Einstiege in den Unterricht zu finden, eignen sich auch die Filme vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat hervorragend. Das nebenstehende Bild stellt den aktuellen Film „REGEL-GERECHT“ - Vorfahrt für Verantwortung vor.

Weitere Filme finden Sie auf der Homepage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates DVR.

Filme vom DVR


Bild: Filme vom DVR als Unterrichtsidee.

Impressum

Blättern...

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Meinungen und Kritik in Bezug auf den Inhalt unserer Internetzeitung? Dann übersenden Sie uns bitte direkt Ihren Leserbrief.

E- Mail: bhasemann@bbs2-bs.de




 nach oben