Titel mit Links zu NaSch21, RUZ Hollen, DBU und ZDF.umwelt
Foto: Grünes Klassenzimmer
Foto mit Link zum BLK-Programm "21"


Presse


Neuigkeiten


Editorial

     

Set Schülerfirmen
10.01.2004

Nicht nur schwarze
Zahlen spornten die
Schüler an

Set Schülerfirmen
09.01.2004

Schüler proben in
eigenen Firmen nach-
haltiges Wirtschaften

Set Schülerfirmen
28.10.2003

Umweltpreis könnte
Schule machen

Set Schülerfirmen
ZDF.umwelt:
20.06.2003

"e-learn-watt 2003" –
Mit Multimedia das
Wattenmeer erforschen

Set Schülerfirmen
pro einundzwanzig:
Ausgabe 4/2003

Set Partizipation
28.05.2003

Schüler schreiben Lesebuch für Tamiga

Set Partizipation
22.05.2003

Wissenschaftsminister auf "Staatsbesuch" in Spequador

Set Partizipation
21.05.2003

Paul Spiegel in Rastede "sehr bewegt"

Set Partizipation
16.05.2003

Schule wird zur freien Republik

Set Partizipation
10.05.2003

Jugendliche machten sich über Entwicklung ihrer Region Gedanken

Set Schülerfirmen
07.05.2003

KGS-Schüler packen
Erlebnisrucksack für
Touristen am
Steinhuder Meer

Set Partizipation
28.04.2003

Die christlichen Werte und die Schöpfung bewahren

Set Schülerfirmen
18.02.2003

Schülerkunst für
Zahnarztpraxen,
indischer Tee von
Ureinwohnener und
Reisebüro für Klassen-
fahrten

 

Veranstaltungshinweise

"Ich kann das Licht nicht sehen,
Brüder und Schwestern"

Die AG "Für den Frieden" an der KGS Rastede hat eine Veranstaltung zur aktuellen Situation im Nahen und Mittleren Osten organisiert. Unter der Überschrift "Ich kann das Licht nicht sehen, Brüder und Schwestern" wird es um die Möglichkeiten einer friedlichen und demokratischen Perspektive für die Region ein gutes Jahr nach dem Irak-Krieg gehen. Als Gast erwarten die Rasteder SchülerInnen den renommierten Orient-Experten Udo Steinbach vom Deutschen Orient-Institut (Hamburg).
Die Veranstaltung findet statt am

Donnerstag, 10. Juni 2004, 11.00 Uhr, Aula der KGS Rastede.


Zentrale Abschlussveranstaltung
des BLK-Programms "21"
Ihnestraße 16 – 20, 14195 Berlin:

1. Tag – 18. Juni 2004
14:00 - 16:00 Uhr: Eröffnung
16:00 - 18:30 Uhr: Schulpräsentation

Präsentation der Good Practice Schulbeispiele

Beitrag aus dem Bundesland Niedersachsen:

Schülerfirma organisiert
Live-Bildungsmaßnahme
im Internet

Bereits zweimal veranstaltete die Schülerfirma axxi.de ihr Umweltbildungsprojekt "e-learn-watt". Ein Team aus Schülerinnen und Schülern meldete sich ab 8 Uhr morgens live mit Video- und Tonübertragungen via Internet von der ostfriesischen Insel Baltrum. Schülerinnen und Schüler aus insgesamt sechs Schulen lösten Aufgaben und Fragen rund um das Wattenmeer. Von sechs verschienenen Lernorten meldete sich das Inselteam, um allen Schulen Aufgaben aus den Themenbereichen "Tiere und Pflanzen", "Karten und Daten" sowie "Mensch und Umwelt" aufzugeben. Tatkräftige Unterstützung erhielt die Schülerfirma durch zahlreiche Experten: Horst Unger, Geschäftsführer des Nationalparkhauses Baltrum, Karl-Eberhard Heers, Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und Karl-Günter Jacob, Biologie-Lehrer am Gymnasium an der Willmsstraße. Damit die Kommunikation und Videoübertragung auf der Insel und zu den beteiligten Schulen reibungslos verläuft, begleitete Dirk Dreikandt, Diplom-Informatiker, im Auftrag der EWE TEL die Schülerinnen und Schüler von axxi.de auf die Insel. Ein Netz aus sechs Funkantennen ermöglichte Live-Sendungen zwischen Hafen, Watt und Dünen. In Erweiterung zum Vorjahresprojekt hatten alle beteiligten Schulen die Gelegenheit, per Internet-Chat mit den Umweltexperten auf der Insel Kontakt aufzunehmen. Maike Schmidt, Geschäftsführerin der Schülerfirma, versichert: "Das Projekt e-learn-watt ist ein Outdoor-Unterricht mit allen multimedialen Finessen, der computergestütztes Naturerleben sowie intensive Begegnungen mit Lebewesen und Lebensräumen ermöglicht."

ab 20:00 Uhr: Improtheater "Santa Catalina"

2. Tag – 19. Juni 2004
09:00 - 17:00 Uhr: Markt der Möglichkeiten
09:30 - 16:00 Uhr: Filmprogramm
09:30 - 11:00 Uhr: Workshops I
11:30 - 13:00 Uhr: Workshops II
14:00 - 16:30 Uhr: Exkursion für SchülerInnen
14:30 - 16:00 Uhr: Workshops III
17:00 - 18:30 Uhr: Posiumsdiskussion

Programm zum Download (PDF, 44 KB)

 
 



Rolf Dasecke

SET-Koordinator "Nachhaltige Schülerfirmen", Regionales Umweltzentrum Hollen

Für schulische Bildung, die sich am Leitbild der Nachhaltigkeit orientiert, ist die Schülerfirma ein ideales Lernarrangement,
da sich hier ökonomische, ökologische und soziale Aspekte zusammenführen lassen und nachhaltiges Wirtschaften erfahrbar wird:

1. Schülerfirmen bieten die Möglichkeit, die Schule zu öffnen und handlungsorientiert neue Inhalte zu vermitteln.

2. Die Schülerinnen und Schüler bekommen eine Chance, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, was ihre Motivation unglaublich steigert.

3. Die Aktivitäten in diesen Schülerfirmen vermittelt den Schülerinnen und Schülern eine positive Einstellung zur Arbeit.


4. Schülerfirmen vermitteln praxisorientiert wirtschaftliche Grundkenntnisse.

5. Nachhaltige Schülerfirmen lehren den Schülerinnen und Schülern, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und dabei die ökologischen Grenzen und Zusammenhänge zu erkennen und zu beachten.

6. Diese Form der Schülerfirmen vermittelt Methodenkompetenz im Sinne der Gestaltungskompetenz im Rahmen einer Bildung für Nachhaltigkeit.

7. Im praktischen Tun erwerben die Schülerinnen und Schüler Sozialkompetenz wie z. B. Teamfähigkeit und Konflikt- und Zeitmanagement.

8. Die persönlichen Einstellungen und Haltungen der Mitarbeiter zu wichtigen Bereichen der Arbeitswelt wie z.B. Pünktlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Flexibilität werden geformt.

9. Nachhaltige Schülerfirmen schaffen Mut zur Selbstständigkeit und somit perspektivisch die klein- und mittelständischen Unternehmer von Morgen.


10. Zukunftsfähige Unternehmen brauchen Chefs und Mitarbeiter, die wirtschaftlich erfolgreich agieren, aber dabei die Umwelt schonen und die sozialen Belange im Betrieb, in der Gesellschaft sowie im "Globalen Dorf" berücksichtigen.

 

 
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/0,1872,1020478,FF.html http://www.dbu.de http://www.nasch21.de/hollen/hollen_00.html http://www.nasch21.de http://www.blk21.de/